Die DMG Chemie hat drei Schwerpunkte: Lohnproduktion,
Auftragsforschung und die Entwicklung und Vermarktung eigener Produkte

Schwerpunkte der DMG Chemie

  • Lohnproduktion:
    In der Regel handelt es sich um die Formulierung, Abfüllung, Etikettierung, Abpackung und Konfektionierung flüssiger Gemische aus beigestellten oder für den Auftrag beschafften Rohstoffen zu Reinigungsmittel-Produkten für anspruchsvolle Herausforderungen der gewerblichen Reinigung, Entschichtung und dem Oberflächenschutz.
    Darüber hinaus sind Flüssigkeiten für Kinderspielzeug, Kosmetikartikel, Medizinprodukte, Biozidprodukte oder Reinigungsmittel für Lebensmittelkontaktflächen herstellbar.
  • Auftragsforschung:
    Entwicklung von Rezepturen mit gewünschten Eigenschaften, Substitution von Rohstoffen in bestehenden Rezepturen, Entwicklung innovativer Darreichungsformen oder neuartiger Anwendungstechnik. Die Forschungsthemen rund um tensidhaltige Flüssigkeiten sind vielfältig und individuell.
  • Entwicklung und Vermarktung eigener Produkte und Produktreihen:
    Neben den Reinigungsmitteln für gewerbliche Anwender finden sich hier auch Konsumprodukte für den privaten Anwender wie beispielsweise die bekannte Car-Care Serie CAR.go professional oder die beliebten Feuchttücher TAG.ex professional zur Entfernung von Farbschmierereien.

Die DMG Chemie verfügt über große Expertise in der Neuentwicklung von Rezepturen, in der Verbesserung bestehender Produkte und der Substitution von Rohstoffen.

Zudem besteht proprietäres Know-How in der Entwicklung überaus leistungsfähiger Reinigungsmittel mit stark reduziertem Gefährdungspotential, bis hin zu kennzeichnungsfreien Reinigungsmitteln, biologisch leicht abbaubaren Rezepten oder die Umstellung auf Inhaltsstoffe aus nachwachsenden Quellen.
In dem Technologiegebiet wirtschaftlich verwertbarer Mikroemulsionen gehen wir derzeit sogar von einem Alleinstellungsmerkmal unserer Technologieplattform aus. Zudem hält die DMG Chemie GmbH unterschiedlichste Patente und andere Schutzrechte.

Entwicklungs-Service:
Von der Produktidee bis zur Belieferung der Kunden kommt alles aus einer Hand.

Die Vision des Gründers und bis heute erfolgreich gelebte Praxis ist die Produktentwicklung von einer ersten Idee oder einem Marktbegehren bis hin zu fertigen Produkten, die in großer Auflage ebenfalls im eigenen Unternehmen gefertigt werden. Für diese Produktentwicklungen gibt es zahlreiche Beispiele an hauseigenen und durch uns vermarktete Produkte, wie auch fremden Produkten in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Erfindern oder Ideengebern.
Kurz gesagt: Tensidhaltige Produkte und Herausforderungen, die durch tensidhaltige Produkte gelöst werden können sind unser Kernbereich.

Für unsere Mitwirkung an staatlich geförderte Forschungsprojekten sind wir bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Innerhalb unserer Forschungsbereiche sind wir in der Lage größere Kooperationsprojekte, auch unter Beteiligung von Hochschulen, zu konzeptionieren, zu beantragen und abzuwickeln. Bereits mehrfach haben wir eigenständige Soloprojekte bis zu einem „return on invest“ durchgeführt. Ebenso haben wir erfolgreich an bereits ausgearbeiteten Projekten mit anderen forschenden Unternehmen oder reinen Forschungseinrichtungen teilgenommen um die fehlenden Bausteine aus unseren Forschungsgebieten einzubringen.

Forschungsleistungen können auch im Rahmen staatlich geförderter Forschungsprojekte erbracht werden.

Zu unseren Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, internationale Großunternehmen, staatliche Institutionen, kommunale Betriebe aber eben auch Kleinstunternehmen und Start-Ups.

Kleine-, mittelständische- und große Unternehmen mit einem Eigenbedarf an Reinigungsmitteln für spezielle innerbetriebliche Prozesse zählen zu unseren Kunden.
Ebenso namhafte Reinigungsunternehmen und Gebäudereiniger, die unsere Produkte erfolgreich im Rahmen Ihrer Dienstleistung anwenden. In diesem Zusammenhang bieten wir zunehmend die Möglichkeit von Produkten mit eigenem Branding an.
Darüber hinaus sind wir bei verschiedenen staatlichen Institutionen und kommunalen Betrieben als verlässlicher Partner und Lieferant gelistet. Gleiches gilt für Eisenbahnverkehrsunternehmen im In- und Ausland. Im Bereich der Auftragsforschung sind wir für internationale Großunternehmen, staatliche Stellen aber eben auch kleine Start-up Unternehmen tätig.

Dr. Mathias Gressenbuch studierte Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität zu Freiburg und promovierte an der Universität Leipzig. Sein Berufseinstieg erfolgte direkt im Anschluss bei einem mittelständischen Technologieunternehmen in der Position als Produktentwickler.

In der Position des Laborleiters verließ Dr. Gressenbuch das Angestelltenverhältnis und gründete die DMG Chemie. Bereits drei Jahre nach Gründung beschäftigt die DMG drei promovierte Naturwissenschaftler und verfügt damit schon früh über geballtes Know-how in den Bereichen:

  • Mikroemulsionen
  • Tensidchemie
  • Reinigungsmittel
  • Oberflächenschutz


Die Zielsetzung für den Chemiker war und ist es Nachhaltigkeit zu fokussieren und soweit möglich leicht biologisch abbaubare Rohstoffe zu verwenden. Zudem wurden Produkte entwickelt die durch ein extrem geringes Gefährdungspotential einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Arbeitsschutz leisten. Die Vorteile derartiger Produkte für Händler, Anwender und Unternehmenssicherheit gepaart mit den Möglichkeiten diese auf spezielle Herausforderungen der Kunden anzupassen stellen die wesentlichen Wachstumsfaktoren der DMG Chemie GmbH dar.

Bis zum heutigen Tag begleitet Dr. Gressenbuch die Kunden im Bereich der Auftragsforschung und Produktentwicklung persönlich. Ebenso arbeitet der Gründer in gemeinsamen Förderprojekten mit universitären Einrichtungen, mittelständischen Unternehmen und staatlichen Institutionen.

Als Geschäftsführer hat der Gründer die DMG Chemie GmbH von einem Kleinstbetrieb mit 3 Mitarbeitern zu einem mittelständischen Kleinbetrieb mit zwischenzeitlich mehr als 10 Angestellten entwickelt, wobei der Kundenstamm in der mittlerweile 10jährigen Firmengeschichte kaum Fluktuationen aufweist.

Der DMG Chemie Gründer

Dr. Mathias Gressenbuch präsentiert Neuentwicklungen regelmäßig in der Erfindersendung „Einfach genial” des mdr und hat dadurch im vergangenen Jahr die erste Produktreihe für Privatpersonen eingeführt und erfolgreich neue Absatzmärkte für das Unternehmen erschlossen.

dmg_chemie_leipzig_management_dr_mathias_gressenbuch

Gemeinsames Arbeiten auf Augenhöhe mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ist und bleibt das erklärte Ziel des Gründers und Geschäftsführers. Hand in Hand für gemeinsamen Erfolg.

DMG Chemie Meilensteine der Unternehmenshistorie :

dmg_chemie_leipzig_dr_mathias_gressenbuch_marc_gressenbuch_dipl_betriebswirt

Gründung der DMG Chemie GmbH am Standort Leipzig mit den Geschäftsfeldern Entwicklung, Fertigung und Vertrieb chemischer Produkte. Von Anfang an bestand bei der Produktentwicklung die Zielsetzung Nachhaltigkeit zu fokussieren und soweit möglich leicht biologisch abbaubare Rohstoffe zu verwenden. Zudem wurden Produkte entwickelt, die durch ein geringes Gefährdungspotential einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Arbeitsschutz leisten.

Für unsere Kunden im Bereich der Lohnproduktion von Reinigungsmittelprodukten, entstanden erste kundenspezifische Fertigungsstrecken und Lagerkapazitäten.

Ausbau der Forschung, Einstellung promovierter Forscher, Teilnahme an Forschungsnetzwerken und geförderten Forschungsprojekten zudem erste Verträge für Auftragsforschung aus der Wirtschaft.

Entwicklung eigner Marken und Produkte

Ausbau der Paletten- Zoll- und Gefahrstofflager

Marc Gressenbuch, der diplomierte Betriebswirt und Bruder des Gründers, übernimmt die Leitung der Verwaltung

Erste Rahmenverträge mit Großunternehmen nach der Nominierung von DMG Produkten durch die Berufsgenossenschaft der Chemischen Industrie für den Innovationspreis „vision zero“, beispielsweise Rahmenvertragspartner der Deutschen Bahn 

Anschaffung größerer Fertigungsmaschinen und Aufbau einer Vertriebsabteilung

Verdopplung der Unternehmensfläche und bedeutender Ausbau der elektronischen Infrastruktur

Implementierung neuer Warenwirtschaftssysteme

Einstieg in den Online Vertrieb für Endkunden auf eigenen Plattformen und aufgrund entsprechend dringlicher Anfragen in der Pandemie wurde, die bereits in Vorbereitung begriffene Erweiterung unseres Reinigungssortiments T-CLEAN für die gewerbliche Unterhaltsreinigung um ein entsprechendes Flächendesinfektionsmittel erweitert.

Für die Herstellung von vorgetränkten Feuchttüchern und Mopps wurde eine neue Fertigungsstrecke in Betrieb genommen. Für die Produktgestaltung der zunehmenden White Label und für die Online-Präsens wurde ein Grafikdesigner/Webpagedesigner eingestellt. Marc Gressenbuch wurde zum alleinvertretungsberechtigten Prokuristen benannt und eingetragen.